Ideenprofil | Weltenwanderer

Runde 2: Look-A-Like Challenge

Kreativität braucht Inspiration. Deshalb: Copy with Pride. Sucht Euch ein Buch als Vorbild - am besten einen Bestseller. Nehmt den Klappentext dieses Buches als Ausgangspunkt - und schreibt auf dieser Basis eine ersten Entwurf für Euren eigenen Klappentext.

Dein Wettbewerbsbeitrag:

Leon wächst in einer verschlafenen bayerischen Kleinstadt auf. Schnell bemerkt er, dass er hier nicht hergehört: er tanzt Ballett, spricht Hochdeutsch, liebt Mathematik, träumt sich in kreative Phantasiewelten und überfordert alle mit seiner Begeisterung und Emotionalität. Er sprengt jeden Rahmen, den dieser Ort zu bieten hätte.

Voller Sehnsucht nach Zugehörigkeit macht er sich auf in fremde und teils bizarre Welten - immer auf der Suche nach Bühne und Heimat.

Florian Prittwitz-Schlögl nimmt uns in dieser Erzählung nach autobiographischen Motiven mit auf eine fulminante Entdeckungsreise. Dabei spart er fast nichts aus - vom verrauchten Büro eines DAX-Vorstands bis zu den schwulen Lederbars von Paris, vom vermüllten Zimmer eines Ex-Junkies bis zum Hegel-Oberseminar, von der psychosomatischen Krisenstation bis auf die Bühne der Münchner Kammerspiele. 

Wir begleiten seine Figur, Leon, durch intensive, teils verstörende Erlebnisse - und werden doch immer auf uns selbst zurück geworfen.

Wer sind wir in unseren unterschiedlichen Lebenswelten? Gibt es so etwas wie einen Kern des Ich - unabhängig von den Kontexten, in denen wir uns bewegen? Und brauchen wir überhaupt einen festen Ort, um glücklich zu sein?

Cover-Idee beim Start des Wettbewerbs

  • Liebe Weltenwanderer Idee,
    ich muss gestehen Du hattest von Anfang an meine Stimme.
    Du wärst anspruchsvoll zu schreiben, und ich weiß nicht ob Florian das in einem Jahr wirklich schaffen könnte und ob jetzt der richtige Zeitpunkt für Dich ist, kann nur Florian entscheiden. Aber Du musst geschrieben werden, wenn nicht jetzt dann irgendwann.
    Ich hätte keine Sorge, dass Du zu männlich bist oder keine Andock-Momente mit der heutigen Lebensrealität findest. Dennoch trägt eine autobiographisch inspirierte Erzählung natürlich immer auch die Gefahr sehr verletzt zu werden. Ich hoffe irgendwann bringst Du den Mut auf geschrieben und auch veröffentlicht zu werden.
    Wie genau Du Dich dann inszinierst bleibt ja noch abzuwarten, ich würde es nicht unbedingt linear angehen, gerade die unterschiedlichsten Aspekte könnten gut etwas Geschwindigkeit, Witz und Emotion reinbringen und Nähe schaffen ohne langwierig und endlos zu wirken. Ein tolles Buch an das ich hierbei denken musste ist „How to be a Woman“ von Caitlin Moran.
    Mein Rat wäre, verzichte auf Leon, wenn Du Dich heraustraust dann mit Florian im Zentrum, ganz ehrlich und selbstbewusst. Und versuch nicht durch zu viele reißerische Details von der Faszination Deiner Selbst abzulenken. Mich hat das Dax Unternehmen und die Lesben Bar eher verwirrt, aber das mag daran liegen, dass ich Florians Erinnerungen hierzu nicht kenne. In dem Buch selbst sollten sie vorkommen, auf dem Cover wenn dann mit einem Viertel-satz Erklärung was daran so besonders ist.
    Ich hoffe Du traust Dich in die nächste Runde, ich würde mich sehr freuen Dich weiter zu begleiten.

  • hmmm … nur Gedanken, keine Bewertung des Kandidaten: Bühnen suchen und verproben und dann eine lineare Geschichte? Vielleicht ein wenig mehr wild flanieren – Aufzug für Aufzug, Szenenwechsel und verschiedene Schlaglichter – auch weil das mit der Heimat ja eine wirklich schwierige Sache ist. Falls sie besucht und beschrieben werden soll, biete ich Mona und mich als Gesprächspartnerinnen an, weil wir uns seit Monaten an dem Thema reiben für das Kunstschaufenster des Collectors Ateliers https://www.instagram.com/p/CjyMgA7IWTU/?utm_source=ig_web_copy_link

  • Ok, ich mag dieses Buch sehr. Ich finde es super, wenn der Weltenwanderer ein wirklicher Weltenwanderer wird. Poetisch, anekdotisch, metaphorisch kraftvoll. Das kann durchaus fiktiv und Leon sein.

    Du bist schriftstellerisch m.E. die für den Autor forderndste Idee. Weltenwanderer, da fällt mir Rilke ein. Weltenweiter Wandrer…http://www.gedichte.eu/71/rilke/erste-gedichte/weltenweiter-wandrer.php

    Also das muss der Weltenwanderer schon liefern, halt eben auf 2023-isch. 🌸

  • Lieber Weltenwanderer – der emotionale, sensible Teil von mir mag Dich total. Ich fände es sehr spannend, Deine Wege mitzuverfolgen. Und ich mag, dass Du leiser und weniger spektakulär daher kommst als die anderen Ideen.

    Damit ich völlig begeistert bin müsste ich noch besser verstehen, was das mit mir zu tun hat. Ich bin Techie, BWLer, ein Hetero-Mann. Klar, in der Realität kenne ich Florian, aber wenn Leute wie ich das Buch kaufen sollen, dann brauchen sie ein paar Andockpunkte aus ihrer Welt. Und die gibt es ja – Unternehmertum, Physik-Interesse… Gib mir im Klappentext ein bisschen mehr aus allen Welten – im Moment ist es mir ein bisschen zu sozial, kreativ und schwul.

    Ich persönlich fände es auch schön, wenn Du den Mut hättest, Florian in Ich-Form schreiben zu lassen – kann aber mit Leon gut leben, wenn dafür mehr intime Details gezeigt werden können.

  • Oh Weltenwanderer, ich mag Dich sehr. Da kann ich total andocken.. Ich möchte sehen, wie Du in den verschiedenen Welten struggelst – und was Du machst um doch anzukommen.

    Zwei Dinge: Mir persönlich wäre auch hier lieber, Du traust Dich, in Ich-Form zu schreiben anstatt diese „cover your ass“ Leon-Figur einzuführen.

    Und – ich bin ja immer für konkretes zu haben. Die Welten sind sehr konkret beschrieben – aber an welche aktuellen Diskussionen dockst Du an? Der Bezug fehlt mir.

    Und schließlich – ich habe ein bisschen Sorge, ob das ein Männerbuch wird. Bin nicht ganz sicher, ob mich das abholt.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Blog Abonnieren

    Mail-Updates jederzeit kündbar. Du erhältst mein E-Book als Geschenk.

    Autor

    Florian ist Blogger, Coach und Entwicklungspartner für Persönlichkeit, Führung und Kultur.

    Sein "Found Blog" bietet Tipps und Hintergründe für Weltgestalter, die ihre persönlichen Werte leben, ihren Purpose finden und damit erfolgreich Impact haben wollen.

    Purpose. 6 Abenteuerreisen zu Deinem persönlichen Fundament

    Lust auf eine Abenteuerreise?

    Eine packende Abenteuerreise zu Dir selbst. Mit 6 ganz unterschiedlichen Anleitungen, wie Du herausfindest, was Du wirklich bewirken und gestalten willst. 


    Abonniere die Found E-Mail-Updates und ich schenke Dir das E-Book für alle, die beruflich hoch hinaus wollen und das im Einklang mit ihrer Persönlichkeit.

    >